Verkehrspolitik in Ahrensburg

Der Kreisel an der AOK wird. Ich hatte bisher kaum etwas darüber geschrieben, weil es mir bisher nicht gelingen wollte die funktionsweise des einzig vernünftigen Entwurfs zu beschreiben. Inzwischen weiß ich wenigstens wie das Ding heißt: Spiralkreisel. So so…
Immerhin. Die Variante soll jetzt gebaut werden und der mögliche Kreisel vor dem JuZe 42 wird gleich mitgeprüft. Da passiert was.

Beim U-Bahnhof Gartenholz macht man einen weiteren Zwischenschritt. Vernünftig. Hier läuft uns die Zeit bei dem Vorhaben nicht weg. Ich bin schonmal froh, dass der Kiosk nichtmehr BEstandteil der Planung ist. Auch wenn der Entwurf immernoch sehr auf Erscheinungsbild und weniger auf Pragmatismus zu beruhen scheint…

Um Optik geht es den Ahrensburger Kaufleuten in der INnenstadt. Die beschweren sich zu Recht über Randalierer. Jemand Ideen?

Die IPD hat dafür eine schlappe hinnehmen müssen. Razzia bei der dritten Vorsitzenden dieser Rechtsextremen Vereinigung. Recht so.

Ich geh dann mal Klausuren schreiben. Die Klausuren am Samstag morgen könnte sich die Uni echt mal abgewöhnen 😉

One Response to Verkehrspolitik in Ahrensburg

  1. Pingback: Kommunalpolitik in Ahrensburg und Stormarn » Blog Archiv » konstantes Kuddelmuddel um Knoten an der AOK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.