11:00Uhr: Web-TV-68 für Kurzentschlossene

Die Achtundsechziger und ihre Bedeutung für Deutschland. Ein Streitgespräch im W-Forum des Bundestages:
In der Ankündigung heißt es:

In der neuen Veranstaltungsform eines Streitgesprächs debattieren bei „W-Forum“ die zwei Zeitzeugen Prof. Dr. Gerd Langguth, Politikwissenschaftler an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, und Prof. Dr. Johano Strasser, Präsident des Deutschen PEN-Clubs, über die Bedeutung der Achtundsechziger-Bewegung für Gesellschaft, Politik und Kultur in der Bundesrepublik Deutschland.

Das Streitgespräch mit anschließender Diskussion findet statt am Mittwoch, dem 31. Oktober 2007, 11:00 Uhr und wird live im WebTV übertragen.

ANSEHEN!

[Nachtrag 11:25] Ich musste den Strasser ausschalten, das war nicht zu ertragen. Dafür ist bei mir per Feed der Beitrag von Roman Möller einschlitterte, der mir per David Mailänder endlich den Link zum Youtube Mitschnitt der gestrigen Sendung von Maischberger online ist. David Harnasch hatte mich heute morgen schon neugierig gemacht. Das eine Talkshow über Aliens mit Nina Hagen an sich eine spaßige Sache werden könnte hatte ich mir schon gedacht. Dass das so ausartet nicht. Zweiter Talkshow-Tiefpunkt innerhalb weniger Wochen. Bitter.
PatJe fasst die Sendung sehr ordentlich zusammen und der Werbeblogger bringt es auf den Punkt. Doch seht selbst bei David Mailänder

Ich will nicht unhöflich sein, aber ich gehe jetzt! Es ist eher eine spezielle Therapiehandlung als irgendwo ne Diskussion.

Ich find das toll, ich find das so super. Ich freu mich. Evil Alien Going Home And I Hope That You Will Find Peace And Love. Ich hoffe du findest Liebe und Hoffnung und du wirst die Menschen aussprechen lassen und dich nicht lustig machen über meine Freunde hier!

Mit diesen Zitaten hatte Roman genau die richtigen rausgesucht. urks

[Nachtrag: 11:43] Nina Hagens Art und Weise zu diskutieren hat mich schon ein wenig an die von Sigrid Kuhlwein gestern Abend erinnert…

One Response to 11:00Uhr: Web-TV-68 für Kurzentschlossene

  1. Pingback: Stecki's Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.